Meldungen zum Kunstgeschehen

London im November 2008

Die wohl interessanteste Foto-Ausstellung dieses Monats ist in der National Portrait Gallery zu sehen: „Annie Leibovitz – A Photographer’s Life, 1990-2005“. Eine Ausstellung mit vielen spannenden Fotos von berühmten Menschen, doch ein Großteil der Aufnahmen umfasst ihre eigene Geschichte.

Kunst in London

Es ist keine Ausstellung für schwache Nerven, da Fotos über Krankheit und Tod genauso präsent sind wie Fotos aus dem Alltag der Künstlerin. „Byzantinum“ heißt die neue Ausstellung in der Royal Academy of Arts und präsentiert die ganze Pracht und Herrlichkeit des byzantinischen Reiches und ist wirklich faszinierend. Mit großer Spannung wird „Babylon“ im British Museum erwartet, die Ausstellung wird am 13. November eröffnet und ebenso die beiden Ausstellungen im Natural History Museum: „Darwin“ und „Wildlife Photographer of the Year“, eine Fotoausstellung mit faszinierenden Aufnahmen. Und wer die Photographers’ Gallery noch in seiner alten Form erleben will, sollte noch schnell hin, denn es sind die letzten Ausstellungen vor ihrem Umzug. Wie immer sind die vielen Galerien in London äußerst spannend und immer für eine Überraschung gut.