Ausschreibungen

Otto-Steinert-Preis 2011

Die Sektion Bild der Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergibt ein nach dem Pädagogen und Historiker Dr. Otto Steinert (1915-1978) benanntes Stipendium für eine zu erstellende, zeitlich begrenzte fotografische Arbeit. Darunter fallen eigenständige fotografische Bildleistungen, unabhängig von ihrer stilistischen Ausrichtung oder Thematik. Einsendeschluss: 31. August 2011

Teilnahmebedingungen 2011
1. Um das Stipendium können sich alle professionell tätigen Fotografen (Studenten ab dem 4. Semester) sowie mit Fotografie arbeitende Künstler bewerben, die zur Zeit ihrer Bewerbung Deutsche sind oder ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben.

2. Zur Bewerbung müssen die Bewerbungsunterlagen wie folgt gestaltet und eingereicht werden (nur solche werden akzeptiert!):
Eine max. 18-seitige PDF-Datei (DIN A4) bestehend aus:
1) Seite 1, der vollständig ausgefüllte Bewerbungsbogen;
2) Seite 2, ein kurzes Exposé, in dem Thema, Zielsetzung und Präsentationsform der
geplanten fotografischen Arbeiten beschrieben werden; max. 1 DIN A4 Seite;
3) Seite 3, eine Kurzbiografie, aus der die wichtigsten persönlichen und beruflichen
Stationen sowie eventuelle Publikationen und Ausstellungen hervorgehen (max. 1 DIN A4
Seite!);
4) Seite 4 bis 18 mit Bildbeispielen bisheriger Arbeiten.
Bitte achten Sie darauf, dass die PDF-Datei möglichst klein ist, um der Jury die Arbeit zu
erleichtern (eine Bildschirmauflösung von 72 dpi ist ausreichend).

3. Einsendeschluss:
Die komplette Bewerbung muss bis zum 31. August als PDF- Anhang per E-Mail an steinertpreis@dgph.de gesendet werden. In einem ersten Schritt nominiert die Jury 50 Bewerber und bittet diese um die Einsendung haptischer Arbeiten. Aus diesen wird in einer zweiten Runde der Gewinner hervorgehen.

4. Die Arbeitsergebnisse
sollen ausgestellt werden. Der Preisträger stellt seine Fotografien dafür zur Verfügung.
Eine Ausstellungspflicht für die DGPh besteht nicht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dgph.de.

Diese Seite teilen