Kunstbücher für junge Leser

Roeder, Annette: 13 Bauwerke, die du kennen solltest; Wenzel, Angela: 13 Künstler, die du kennen solltest, Prestel Verlag, München 2008

Spannend verpackt mit leicht verständlichen Texten präsentieren zwei neue Bände der Prestel Junior-Reihe »Kunst für Kids« das Basiswissen von Kunst und Architektur.

Der erste Titel stellt 13 berühmte Künstler und Künstlerinnen mit ausgewählten Werken und ihren speziellen herausragenden Eigenheiten und Leistungen von der Renaissance bis zur Moderne vor: angefangen mit Leonardo da Vinci als Universalgenie, über Jan Vermeer als Farbmagier, Claude Monet als Licht- und Landschaftsmaler, Henri Rousseau als Märchenerzähler, Vincent van Gogh als Wegbereiter des Expressionismus, Henri Matisse als Meister des Scherenschnitts, Paul Klee als verträumter Zeichner und Materialexperimentierer, Franz Marc als Tiermaler, Pablo Picasso als großes Künstlergenie, Marc Chagall als fantastischer Traumerzähler bis zu Andy Warhol als Pop-Superstar. Zwei Frauen sind immerhin in diesen erlesenen Kreis aufgenommen: Mary Cassatt als erfolgreiche Amerikanerin in Pariser Kunstakademiekreisen und Frida Kahlo als Selbstbiografin. Für Kinder wäre es sicher interessant gewesen, eine Renaissance-Malerin wie Sofonisba Anguissola kennen zu lernen, die schon in sehr jungen Jahren mit ihren (Selbst)Porträts international erfolgreich war.
Der zweite Titel erklärt chronologisch die 13 aufregendsten Bauwerke mit ihren »besonderen Besonderheiten« von den Anfängen bis heute. Durch technische Erklärungen und Architekturpläne wie Grundrisszeichnungen veranschaulicht beginnt der Architekturparcours in Ägypten mit dem einzig erhaltenen Weltwunder, der Cheops-Pyramide, und dem antiken Parthenon in Athen, geht weiter in einem großen Zeitsprung zu Notre Dame de Paris, Castel del Monte nahe Bari und dem Schiefen Turm von Pisa, über den Petersdom in Rom, dem indischen Mausoleum Taj Mahal und Schloss Neuschwanstein bis hin zum brandaktuellen »Vogelnest«, dem Nationalstadion in Peking.

# Page Separator #

Die Mischung aus interessanten Detailbildern mit ausführlichen Bildtexten, Quizfragen, Anregungen zum Malen und Mitmachen, Lese- und Museumstipps machen es den Kids leicht, die Ideen der Künstler und Architekten nachzuvollziehen, und lassen deren Werke sehr lebendig werden. Ein kindgerechtes Glossar für Fachausdrücke und verschiedene, zeitgemäße Hinweise (z.B. Internet-Links auf einen virtuellen Rundgang durch die Cheops-Pyramide oder auf das Museo Leonardiano in Vinci) sowie ein Steckbrief des Gebäudes bzw. des Künstlers ergänzen die beiden Bände. Beiden gemeinsam ist auch eine historische, visuell wie didaktisch sehr gut aufbereitete Zeitskala, die nicht nur den kleinen Lesern einen einprägsamen Überblick über wichtige geschichtliche Ereignisse zu Lebzeiten der Künstler bzw. über die Entstehung der Bauwerke verschafft.

Die Altersempfehlung ab 8 Jahren ist optimistisch gedacht, zumindest hinsichtlich der Quizfragen, die sich nicht immer auf das Gelesene beziehen und die Hilfestellung eines Erwachsenen erfordern könnten. Aber das ist ja nicht unbedingt ein Nachteil, sondern fördert Kommunikation und Wissensaustausch.

Diese Seite teilen