Meldungen zum Studium

Studienkurs: Die Kirche von San Marco. Architektur, Ausstattung und Liturgie im Wandel der Geschichte

Das Deutsche Studienzentrum in Venedig veranstaltet einen Studienkurs zu Architektur und Ausstattung des Markusdoms sowie den dortigen liturgischen Abläufen im Wandel der Zeit. Bewerbungsschluss: 27. April 2012

San Marco ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten Kirchenbauten des Mittelalters, einmal wegen seiner höchst ungewöhnlichen Architektur und Ausstattung, zum anderen wegen seiner langen Geschichte als Staatskirche der Republik Venedig. Im Wandel des Baus und seiner Ausstattung, seiner Liturgie und „Bespielung“ als Ort staatlicher Zeremonien spiegeln sich Aufstieg und Niedergang, Anspruch und Realität der Lagunenstadt wieder. Ziel des Studienkurses ist es, die Kirche von San Marco unter verschiedensten formalen, funktionalen und semantischen Aspekten zu erfassen, wobei gerade die interkulturelle Brückenstellung zwischen Byzanz und dem Westen hervorgehoben werden soll.

Am Studienkurs können bis zu 15 fortgeschrittene Studierende und Doktoranden der Archäologie, Byzantinistik, Geschichte und Kunstgeschichte, sowie verwandter Disziplinen teilnehmen. Voraussetzung ist ein bestandenes Bachelor-Examen bzw. eine bestandene Zwischenprüfung im Magister- oder Staatsexamensstudiengang.

Die Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Studiennachweise, Kopie des Abiturzeugnisses, Hausarbeit eigener Wahl (10 bis max. 30 Seiten) sind per E-Mail in einer einzigen pdf-Datei an die Koordinatorin dott. Michaela Böhringer (m.boehringer@dszv.it) zu senden. Zudem ist ein kurzes Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers an dieselbe Adresse zu schicken.

Eine Benachrichtigung der Teilnehmer/innen erfolgt bis Mitte Juni. Die Teilnehmer/innen bereiten den Studienkurs durch einschlägige Lektüre vor (eine entsprechende Liste wird rechtzeitig übersandt, diese wird auch italienische Publikationen enthalten).

Der Veranstalter, das Deutsche Studienzentrum Venedig, bucht und bezahlt für die TeilnehmerInnen die Übernachtung in einfachen Unterkünften für acht Nächte; die An- und Abreise ist dagegen selbst zu organisieren und zu finanzieren (beispielsweise sei auf die DAAD-Programme zur Deckung der Reisekosten bei genehmigten Kursteilnahmen verwiesen).

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Studienzentrums. Fragen beantwortet zudem die Koordinatorin, dott.ssa Michaela Böhringer (m.boehringer@dszv.it).