Meldungen zum Reisen

Tag des offenen Denkmals 2012 in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen kann man zum Tag des offenen Denkmals am 9. September neben Burgen und Hütten sogar einem Orgelbauer über die Schulter gucken. Passend zum diesjährigen Schwerpunktthema »Holz« wird Geschichte lebendig gemacht.

Programmtipps

  • Bonn Vilich

Burg Lede
Ehemalige Wasserburg um 1360 durch den kurfürstlichen Vogt, Ritter Johann Schillingk von Vilich als dreiflügelige Anlage mit Vorburg, Wall und Graben erweitert. Im 30-jährigen Krieg zerstört, bis zur Säkularisierung Klostergut des Stifts Vilich. 1904 durch den Industriellen Otto Weinlig umgebaut. Skulpturengalerie Peristyle zeigt Kunst im Park.
Adresse: An der Burg Lede 1
Öffnungszeiten am 9.9.: 11 - 18 Uhr (sonst auf Anfrage unter 0228/468171 geöffnet)
Führungen: 13 und 15 Uhr durch Walter Weinberger
Aktionen: Verkostung von Wein, Honig, Brot und anderen Köstlichkeiten. Vorstellung des Vereins der Freunde und Förderer Burg Lede e.V. Präsentation Kunst und lebendiges Holz.

Kontakt: Ferdinand Freiherr von Loe, Eigentümer, Tel.: 0228/468171, E-Mail: info@burglede.de
www.peristyle.de

  • Essen Margarethenhöhe

Halbachhammer
Hammerhütte aus dem Siegerland, um 1417 erstmals erwähnt, um 1900 stillgelegt, 1935-36 als technisches Denkmal in Essen durch Dr. Gustav Krupp von Bohlen und Halbach wiederaufgebaut. Vorindustrielles Stahlwerk, produzierte mit Wasserkraft und Holzkohle in einem aufeinanderbezogenen Hütten- und Schmiedeprozess Stahl bzw. Schmiedeeisen.
Adresse: Fulerumer Straße 11-17, Am Ehrenfriedhof
Öffnungszeiten am 9.9.: 14 - 18 Uhr (sonst Apr. - Okt. 1. So im Monat auch und auf Anfrage geöffnet)
Führungen: nach Bedarf durch Eitel und Thomas Mantowski und Gerd Schraven
Aktionen: Zurzeit werden das sog. Frischfeuer und die Blasebalganlage in authentischer Technik denkmalgerecht rekonstruiert.

Kontakt: Achim Mikuscheit, Tel.: 0201/24681417, E-Mail: achim.mikuscheit@ruhrmuseum.de
www.ruhrmuseum.de

  • Steinfurt Burgsteinfurt

Bagno Konzertgalerie
um 1774 nach Vorbild der Galerie des Schlosses Grand Trianon in Versailles und des klassizistischen Typs des ital. Gartensaals sala terrena erbaut. Ältester freistehender Konzertsaal auf dem europäischen Kontinent, aufwendige Stuckarbeiten im Stil Louis XVI. im Innern, Restaurierung 1997 abgeschlossen, Rekonstruktion der Apollofigur 2004.
Adresse: Hollich 156b
Öffnungszeiten am 9.9.: 13 - 15.30 Uhr (sonst zu Konzerten und Führungen geöffnet)
Führungen: nach Bedarf
Aktionen: 13 - 15 Uhr Erläuterungen zur aktuellen Restaurierung der nördl. Giebelwand, Marmorierung, Ornamente, Farbfassung, Anwesenheit der Restauratorinnen. 13 - 15.30 Uhr Präsentation des Musikhauses Doll: vom Holz zum Musikinstrument, Vorführung und Infos zur Herstellung von Musikinstrumenten im Foyer. 16.30 Uhr Konzert mit der Gruppe Berkel-Barock: Liebeslieder und Vogelarien der Barockzeit, Gesang, Konzert mit historischen Musikinstrumenten, Eintritt frei, Spenden willkommen.

Kontakt: Gerlinde Sextro, Stadt Steinfurt, UDB, Tel.: 02552/925228, E-Mail: sextro@stadt-steinfurt.de

  • Steinfurt Burgsteinfurt

Ehemalige Komturei des Johanniter-Ordens
älteste Gründung des Ordens in Westfalen. Zweigeschossiger Fachwerkbau von 1670, Ursprung auf 1398
zurückgehend, 1721 verändert, mächtiges Gebäude mit großem Giebeldach, Dachraum mit historischem Dachstuhl, an der Südseite auf Knaggen zweifach vorspringend, an der Nordseite niedriger Steinkeller mit Upkammerteil, Fassade mit Quaderputz des 19. Jhs.
Adresse: Kommende 2
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen: halbstündlich durch Herrn Huckenbeck, Restaurator im Zimmererhandwerk, Sachverständiger
Aktionen: Erläuterungen zur Fachwerk- und Dachkonstruktion und zu alten Handwerkstechniken, Umgang mit Holz früher und heute, Darstellung von Schadensbildern und Sanierungsbeispielen.

Kontakt: Gerlinde Sextro, Stadt Steinfurt, UDB, Tel.: 02552/925228, E-Mail: sextro@stadt-steinfurt.de

  • Bonn Castell

Orgelbauwerkstatt
Unternehmensgründung 1882, Werkstattgebäude von 1896, der traditionelle Handwerksbetrieb arbeitet heute in der 4. Generation des Familienunternehmens.
Adresse: Kölnstraße 148
Öffnungszeiten am 9.9.: 17 - 19 Uhr
Führung 17 Uhr
Aktionen: Maximal 50 Personen. Anmeldung erforderlich.

Kontakt: Max Meier, Werkstatt Baukultur, E-Mail: orgelbau@baukultur-bonn.de