Tagungen

Tagung: Kunst im Deutschen Orden, am 7. Februar 2015 in Wien

Eine wechselvolle Geschichte hat er vorzuweisen, der Kunstschatz des Deutschen Ordens. So musste er zum Beispiel 150 Jahre auf eine erneute wissenschaftliche Aufarbeitung warten. Ihre Veröffentlichung feiert der Orden mit einem kleinen Symposium, das sich ganz den Kunstschätzen, die in Wien lagern, widmet.

Die Schatzkammer des Deutschen Ordens © VDG Weimar
Die Schatzkammer des Deutschen Ordens © VDG Weimar

Aus Anlass der Präsentation des neuen Katalogs der Schatzkammer des Deutschen Ordens am 7. Februar 2015 im Deutschordenshaus findet in den dortigen Räumlichkeiten des Hochmeisteramtes ein kunstgeschichtliches Symposium statt.

Internationale Experten kommen dabei zu Wort und stellen die Kunstsammlung und die Baukunst im Deutschen Orden in ihrem europäischen Kontext dar.

Programm

Moderation: Maike Trentin-Meyer

9.00 – 13.00 Uhr

S.Exz. Hochmeister Dr. Bruno Platter: Gruß- und Eröffnungsworte

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Udo Arnold (Bonn): Das christologisch-mariologische Programm der mittelalterlichen Deutschordenssiegel

Prof. Dr. Matthias Müller (Mainz): Kirchenbau und Ordensrepräsentation: Sakralarchitektur des Deutschen Ordens im Römischen Reich im Mittelalter

Pause

Dr. Raphael Beuing (München): Die Prunkwaffen der Schatzkammer des Deutschen Ordens

Dr. Andreas Nierhaus (Wien): Das Palais des Hochmeisters an der Wiener Ringstraße

15.30 – 17.30 Uhr

Dr. Franz Kirchweger (Wien): Kunstkammern und Schatzkammern im Vergleich

Die Schatzkammer des Deutschen Ordens Wien: Präsentation des neuen Katalogs
S.Exz. Hochmeister Dr. Bruno Platter; MR Prim. Prof. Dr. Paul Drobec, Balleimeister; Dr. Raphael Beuing, Herausgeber

Im Anschluss Besuchsmöglichkeit der Schatzkammer sowie Umtrunk in den Räumen des Hochmeisteramtes.

Um Anmeldung unter schatzkammer@deutscher-orden.at wird gebeten.

Tagungsort:
Hochmeisteramt des Deutschen Ordens
Singerstraße 7
A-1010 Wien

Mehr Informationen unter www.deutscher-orden.at

Diese Seite teilen