Meldungen zum Kunstgeschehen

22. Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen erschienen

Regelmäßig veröffentlicht der Deutsche Kulturrat die Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen. Auch diesmal sind wieder neue Einrichtungen zu den Gefährdeten hinzugekommen, darunter eine einflussreiche und interessante Ateliergemeinschaft.

Neben »The English Theatre« in Frankfurt am Main und dem jüdischen Theater »Mechaje« in Rostock ist auch die kulturelle Bildung im Bundesland Hessen bedroht. Hier soll jeweils bei den Fördermitteln oder bei den Unterrichtszeiten der Rotstift angesetzt werden.

Auch ein Ort der Kunst ist betroffen. Gleich in der Kategorie 1 (von Schließung bedroht) eingestiegen sind die Ateliers hinter dem Hauptbahnhof in Karlsruhe. Die Gemeinschaft mit 25 Atelierplätzen besteht bereits seit 1993 und stellt immerhin ein Drittel der Ateliers in Karlsruhe. Doch die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude sind für unbewohnbar erklärt worden, die Räumung wurde für den 31. März beschlossen. Bis jetzt wurde noch nicht entschieden, ob die Gebäude saniert oder abgerissen werden sollen.

Die Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen ist eine Analogie zur Roten Liste für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Sie soll Aufmerksamkeit auf diejenigen Kultureinrichtungen lenken, denen es wirtschaftlich oder baulich schlecht geht. Dabei werden gefährdete oder sogar bereits geschlossene Einrichtungen, von Vereinen über Museen und Galerien bis hin zu Kulturprogrammen aufgeführt. Bewertet wird mit einer fünfstufigen Skala:

  • Kategorie 4: Gefährdung aufgehoben/ungefährdet
  • Kategorie 3: Vorwarnliste
  • Kategorie 2: gefährdet
  • Kategorie 1: von Schließung bedroht
  • Kategorie 0: geschlossen

Die Liste kann aber auch mehr als nur vorwarnen: In einigen Fällen führte die durch sie gewonnene Aufmerksamkeit zur Rettung. Scheinbar kann ein Eintrag auf der Liste das benötigte Bewusstsein für die kulturelle Bedeutung einer Institution oder eines Programms schaffen. So konnten in der aktuellen Ausgabe das Bachfestival in Arnstadt, die Saalorgel im Kurhaus Wiesbaden und die Neue Philharmonie Westfalen in Recklinghausen als ungefährdet eingestuft werden. Andere Einrichtungen, wie die Wiesenburg in Berlin und das Deutsche Museum in Bonn konnten als weniger gefährdet gestuft werden. Dem gegenüber stehen aber auch geschlossene Häuser wie das Belgische Haus in Köln oder das Schulmuseum in Bochum.