Meldungen zum Kunstgeschehen

Café Liberté bietet spannende Debatten und Perspektiven zur Ausstellung »Verführung Freiheit. Kunst in Europa seit 1945«

Begleitend zur Ausstellung startet das Deutsche Historische Museum eine neue Gesprächsreihe: Wissenschaftler, Künstler und Journalisten diskutieren am Sonntagnachmittag im Café Liberté mit den Besuchern Themen und Thesen der Schau.

Thema am 18. November 2012 ist "Schrecken und Finsternis". Es diskutieren die Journalistin Marie Luise Knott, Mitbegründerin und erste Leiterin der deutschen Le Monde diplomatique, und Manfred Sapper, Politologe und Chefredakteur der Zeitschrift Osteuropa.

Kurzfristig hat auch der ukrainische Künstler Nikita Kadan seine Teilnahme zugesagt. Der 1982 in Kiew geborene Künstler ist in der Ausstellung „Verführung Freiheit mit „Verhörzimmer vertreten: auf acht Porzellantellern sind Foltermethoden zu sehen, die Kadan im Stil populärer medizinischer Handbücher der Sowjetzeit gezeichnet hat.

Café Liberté Publikumsgespräche: Sonntags, 14:00 Uhr, Eintritt frei im Foyer der Ausstellungshalle, voraussichtlich 30- 40 Teilnehmer Alle Termine und Themen finden Sie unten angehängt. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Website des Deutschen Historischen Museums.