Meldungen zum Kunstgeschehen

Die Galerie Clemens Thimme und »das kleine format«

Die Galerie Clemens Thimme zeigt zeitgenössische deutsche und internationale Malerei, Skulptur und Fotografie. Eine Besonderheit ihrer Ausstellungen besteht im "kleinen Format". Yvonne Fomferra hat sich ein Bild gemacht.

Clemens Thimme, der Galerist aus der Schützenstraße 19 in Karlsruhe, lud Kunstfreunde zum Jahresende 2010 zu einer Ausstellung der Reihe »das kleine format« ein. Dieses Ausstellungsprojekt orientiert sich an den räumlichen Gegebenheiten: Auf einer Ausstellungsfläche von 60 Quadratmetern präsentiert Thimme zumeist kleinere Formate.

Alle sechs bis sieben Wochen findet eine neue Ausstellung statt; die letzte im Jahr stellt eine Art Zusammenschau des Vergangenen dar, eine „Blütenlese“. Daraus ergibt sich mittlerweile eine Reihe, deren dritte Folge 2010 unter dem Titel »die torlose schranke« präsentiert wurde. Die Formulierung stammt aus dem Zen-Buddhismus, den einige seiner Künstler für sich entdeckt haben. Sie steht für etwas, dass nicht auf den ersten Blick zu erfassen ist, für etwas Rätselhaftes.

Die Ausstellung präsentierte vom 12. November bis zum 23. Dezember 2010 einige der Künstler, die die Galerie regelmäßig vertritt. Zu ihnen zählen Robert Bosisio, John Cage, Antonio Calderara, Ralf Cohen, Alan Davie, H M Erhardt, Axel Heil, Raimer Jochims, Kehres & Hungerer, Harry Kögler, Rainer Küchenmeister, Uwe Lindau, Robert Pan, Wolf Pehlke, Axel Philipp, Veronika Radulovic, Erich Reiling, Emil Schumacher, Pierre Soulages, Hans Steinbrenner und Gabriele Straub. Neben Gemälden und Grafiken zeigte die Ausstellung auch Kleinplastiken. Auf Fotografien stößt der Besucher der Galerie Clemens Thimme jedoch selten.

Clemens Thimme vertritt lebende und bereits verstorbene Künstler. Zu finden sind bei ihm Klassiker der Nachkriegskunst, Vertreter des Informel und der abstrakten und minimalistischen Malerei, neben Malern aus der Region internationale Positionen wie etwa Werke des Italieners Antonio Calderara oder des Schotten Alan Davie. Der großen Bandbreite an Künstlern entspricht eine ebenso große Vielfalt an Käufern. Thimme zählt nicht nur bereits etablierte Kunstsammler zu seiner Klientel, sondern auch junge Kunstinteressierte.