Zeitschriften

Lettre International 104 ist erschienen!

Lettre International ist eine unabhängige, internationale Publikation und versteht sich als interdisziplinäres intellektuelles Forum. Viermal im Jahr veröffentlicht Lettre in einer Auflage von rund 17.000 Exemplaren eine hochkarätige Zusammenstellung von Reportagen, Hintergrundanalysen, Interviews, Essays, Literatur, Kunst und Fotografie. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem politischen Umbruch 1989 und seiner weltpolitischen Bedeutung sowie dem Verhältnis von Islam, Demokratie und Freiheit.

Lettre International 104 © Cover Lettre International
Lettre International 104 © Cover Lettre International

INHALTSVERZEICHNIS Lettre International 104

POLITISCHER MORD

Ein vorbildlicher Agent. Zur Lebensgeschichte Ramón Mercaders, der Leo Trotzki ermordete
Nuria Amat

NEUES EUROPA, ANDERE WELT

1989 als Weltereignis. Die große Transformation in Europa und die Globalisierung
Jacques Rupnik

Geschichte und Geduld. Verantwortung übernehmen ohne den Ausgang der Dinge zu kennen
Vaclav Havel

Ungarn. Horthy
Lacy Kornitzer

POESIE

Stimmregister. Der Busfahrer. Die Dolmetscherin. Der Museumswächter ...
Raoul Schrott

ISLAM, DEMOKRATIE, FREIHEIT

Neue Medien in Syrien. Mit Facebook, Skype und Smartphones unterwegs im Bürgerkrieg
James Harkin

Körper des Osmanen. Religion, Frauen, Lesezirkel, Minderheiten und die türkische Demokratie
Roger Friedland

Verfassung und Religion. Tunesien verteidigt sich gegen amerikanisch unterstützten Islamismus
Abdelwahab Meddeb

Orgasmus und Gewald. Der Islam – Schrift, Körpermord und die Verdrängung des Weiblichen
Rachid Boutayeb

STREIFZÜGE

Italienische Reise. Wunder über Wunder, ein summender Bienenkorb der Assoziationen
Bora Ćosić

Öl, Öl, Öl. Das Naturwunder Apscheron und das Schwarze Gold von Aserbaidschan
Wassili Golowanow

Eurasiens Weiten. Russische Erkundungen von Sankt Petersburg nach Wladiwostok
Georges Nivat

Muckibude. Körper und Masse – von der Schönheitskonkurrenz der Männer
Wlodzimierz Nowak

Das neue Kigali. Die unafrikanischste Stadt des schwarzen Kontinents
Peter Stepan

THEATER, KUNST UND KULINARIK

Erobert euer Grab! Die Zukunft des Theaters nach der Rückkehr aus der Zukunft
Frank M. Raddatz

Insider sind out. Kunstbetrieb und olympischer Geist oder Dabeisein ist nicht alles
Heinz Peter Schwerfel

Ein legendärer Tropfen. Die Weinkultur Burgunds und die Domaine de la Romanée-Conti
Renée Kantor

Stenbrott I, Schweden
Joachim Richau

UNENDLICHKEITEN

Gespräche mit meiner Seele. Gedicht
Etel Adnan

Durch Nacht zum Licht. Der Schmerz der Gegenwart oder Poesie als kosmische Reise
Etel Adnan, Klaudia Ruschkowski

Unser Platz im Universum. Lebendige Materie, ein winziges Etwas angesichts der Unendlichkeit
Alan Lightman

BRIEFE UND KOMMENTARE

Prag im Winter
Thomas Knauf

Karen Blixen trifft Niels Bohr
Suzanne Broegger

William Burroughs in Londen
Heathcote Williams

Humboldts Schweigen zu Haiti
Hans Christoph Buch

KORRESPONDENZEN

Identitätsempfinden und Zensur
Urvashi Butalia

Wohnen in der Stadt
Pier Aldo Rovatti

Nur wer sich outet, ist schwul!
Michail Ryklin

KUNST
Blutbad
Adriana Molder

PHOTOGRAPHIE
Alexandre Abellan, Tom Baerwald, Ian Berry, François Fontaine, Imen Haddad, Patrick Zachmann

         

ZUM LETTRE INTERNATIONAL

Internationale Autoren aus allen Weltregionen und mit unterschiedlichsten Blickwinkeln äußern sich im Lettre International zu den brennenden, aber auch verborgenen Themen der Gesellschaft und Politik, zu Kunst, Philosophie und Wissenschaft. Auch Theater, Film und Musik, Religion und Ethnologie, Geschichte, Ökologie und Ökonomie gehören zu den Themen. Alle Texte, unter ihnen viele »Entdeckungen«, sind deutsche Erstveröffentlichungen.

Das große Format der Zeitschrift gibt Kunst, Reportagefotografie und essayistischer Fotografie großzügig Raum. Jedes Heft wird von einem Künstler/einer Künstlerin exklusiv gestaltet.

ABONNEMENT

Erscheinungsweise: vierteljährlich
Jahresabonnement: € 41,00 (Deutschland), € 45,12 (europ. Ausland), € 48,20 (Übersee)
Einzelheft: € 11,00

Abonnement bestellen >>

Abonnementbestellungen über den Online-Service des VDG Weimar sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Diese Seite teilen