Meldungen zum Kunstgeschehen

Paul Klee und die Romantik

Das Ulmer Museum stellt erstmals in einer Ausstellung die zahlreichen Bezüge Klees zur romantischen Tradition vor. Die eigene Sammlung des Museums mit sieben Aquarellen und Gouachen des Künstlers bildet den Kern der Auswahl von rund 80 Werken. Die Leihgaben kommen aus renommierten Museen und Privatsammlungen in ganz Europa sowie dem Zentrum Paul Klee und dem Klee-Nachlass in Bern.

Im Mittelpunkt der Präsentation stehen die wichtigsten Motive des Künstlers: Landschaft und Figur. Sie gehören zu den schönsten Bilderfindungen von Paul Klee. Sichtbar wird seine gesamte Schaffenszeit, von den frühen grotesken Radierungen bis zur formelhaft verkürzten Sprache des Spätwerks. Dabei geht es dem Künstler nie um die abbildhafte Wiedergabe der sichtbaren Wirklichkeit, sondern um eine Neugestaltung von Welt, vermittelt durch seinen Geist und seine Seele.