Meldungen zu Buch und Medien

Fotogeschichte 149 ist erschienen!

Fotogeschichte ist eine international renommierte Fachzeitschrift, die sich vierteljährlich mit den Themen Fotografie und Gesellschaft beschäftigt. Sie begreift Fotografie als kulturelles, politisches, ästhetisches und soziales Phänomen. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Thema »Kann man das wegwerfen? Fotografie, Gedächtnis, Ökonomie«.

Inhaltsverzeichnis Fotogeschichte 149

ZUM HEFT

Abfall, Archivgut, Sammlerstücke. Das Ende der Analogfotografie hat aus allen ihren Produkten Zeugnisse einer unwiderruflich vergangenen Epoche gemacht. Im digitalen Zeitalter werden analoge Fotografien neuen ästhetischen und ökonomischen Auswahlkriterien unterworfen. Sie beginnen in neuen Umlaufbahnen zu zirkulieren, die mit ihren ursprünglichen Herstellungszwecken und Gebrauchskontexten häufig wenig zu tun haben. Aus privaten Ansichtskarten werden Museumsobjekte, Negative werden komplexe Archivgüter, und banale Pressefotos und nüchterne Industrieaufnahmen Kunstwerke. Das Themenheft „Kann man das wegwerfen?“ beleuchtet den Umgang mit der analogen Fotografie des 19. und 20. Jahrhunderts am Beginn der digitalen Ära.

BEITRÄGE

Jan von Brevern: Praxis und Theorie der Bilderflut

Valentin Groebner: Der Eisberg der Fotos: Vergängliche Bilder, massenhaft

Dennis Jelonnek: Von der Bildfläche verschwunden? Die Vergänglichkeit von fotografischen Sofortbildern zwischen Mythos und Memento

Mirco Melone: Fotografische Geschichte: Index, Archiv und Zirkulation

Bernd Stiegler: Fotografie zwischen Wegwerfobjekt und Kulturgut

Forschung

Rezensionen

ZUR FOTOGESCHICHTE

Die Zeitschrift wurde 1981 von Timm Starl in Frankfurt am Main gegründet. Seit 2001 wird sie von Anton Holzer (Wien) herausgegeben. Jedes Heft enthält vier bis sechs längere wissenschaftliche Beiträge anerkannter Autorinnen und Autoren, zahlreiche Buch-, Katalog- und Ausstellungsbesprechungen sowie Hinweise zu neueren wissenschaftlichen Forschungsarbeiten im Bereich Fotografiegeschichte.

ABONNEMENT

Erscheinungstermine: Vierteljährlich, jeweils zum Quartalsende (Ende März, Juni, September, Dezember)

Einzelheft: 20€ | Doppelheft: 40€
Jahresabonnement (4 Hefte/Jahr): 64 €
Deutschland: Preise inkl. Porto und Mwst.
Ausland: Preise zuzüglich Porto
Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn es nicht bis zum 31. Oktober schriftlich beim Verlag (info(at)jonas-verlag.de) oder der Auslieferung (juri.rebkowetz(at)werkstatt-auslieferung.de) gekündigt wird.

Abonnement bestellen>>

Abonnementbestellungen über den Online-Service des Jonas Verlag sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.