Meldungen zum Kunstgeschehen

Kunst in Frankfurt am Main Oktober/ November 2016

Frankfurt am Main hat immer etwas zu bieten. Um Ihnen die Arbeit etwas zu erleichtern, haben wir wieder einen kleinen, aber feinen Überblick über Veranstaltungen in Oktober und November erstellt. Dabei ist für jeden etwas: von Architektur, über Fotografie und Malerie bis hin zum Film. Wir wünschen viel Spaß mit unseren Veranstaltungstipps für Frankfurt am Main.

Kunst in Frankfurt
Kunst in Frankfurt

Wir beginnen unsere Auswahl mit der Ausstellung »Face 2 Faces« in der Sveta Art Gallery. Diese beginnt am 14. Oktober und läuft bis zum 25. November. Zu sehen gibt es unglaublich intensive Porträts angefertigt von Stefan Gröpper und Ali Zülfikar. Beide Künstler schaffen es in ihren Werken einen unmittelbaren Zugang zum Innenleben der Abgebildeten freizulegen. Absolut sehenswert.

Bis zum 23. Oktober 2016 haben Sie noch die Möglichkeit die einzigartige »Georg Baselitz – Die Helden« Ausstellung im Städel Museum zu erleben. Nutzen Sie die Chance, um die rund 70 Arbeiten des Künstlers zu entdecken. Die Werke stellen die damaligen »Helden« infrage und zeigen auf eindrückliche Weise die Widersprüchlichkeit dieser Figuren. Dabei geht es um mehr als nur äußerliche Beobachtungen der Gesellschaft. Thematisiert wird auch die Beziehung zwischen dem Künstler und dieser Umwelt.

Sehenswert ist auch eine bereits laufende Ausstellung im Museum für Moderne Kunst. Bis zum 17. Januar 2017 gibt es dort »Fiona Tan. Geografie der Zeit« zu sehen. Die Arbeiten der Künstlerin umfassen dabei filmische und fotografische Werke und nun auch objektbasierte Installationen. Im Mittelpunkt des Schaffens dieser einmaligen Künstlerin stehen seit jeher die Themen Zeit, Erinnerung und Identität.

Das Deutsche Architektur Museum ist noch bis zum 23. Oktober Schauplatz von »Europas Beste Bauten. Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur – Mies van der Rohe Award 2015«. Gezeigt werden die 420 besten Projekte der europäischen Architektur. Die Besucher können anhand von großformatigen Fotografien, Modellen und maßstabsgetreuen Objekten direkt in die realen Vorbilder eintauchen und diese so auch in ihrem Kontext betrachten.

Liebhaber der Fotografie kommen im Oktober und November im Fotografie Forum Frankfurt auf ihre Kosten. Gezeigt wird dort seit dem 24. September 2016 eine Ausstellung mit dem Titel »Hanne van der Woude – Emmy‘s World«. Die Fotografin hat dafür die letzten gemeinsamen Jahre des Künstlerpaares Emmy Eerdmans und Ben Joosten mit der Kamera dokumentiert. Die Aufnahmen zeigen Momente von Kreativität, purer Lebensfreude und intime Momente des Künstlerpaares.

Zum Abschluss unserer Liste haben wir noch einen Tipp aus dem Deutschen Filmmuseum für Sie. Die Ausstellung »Die Kunst von Aardman« wurde verlängert und ist nun noch bis zum 29. Januar 2017 zu bestaunen. Dort können Sie die berühmten Knetfiguren der Aardman Animation Studios sehen– darunter Wallace & Gromit, Shaun das Schaf, Morph und der Hahn Rocky. Die Ausstellung gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Animationsfilme und zeigt, was für eine ungeheure Leistung in diesem Schaffensprozess steckt.