Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 27. August bis 2. September

Diese Woche wartet vor allem das Radio mit einem vielfältigen Kunstprogramm auf. Doch auch im Fernsehen finden sich ein paar spannende Dokumentationen.

Montag, 27. August

13:00 Uhr auf Arte: Die Kathedrale in Reims war lange Zeit die Krönungskirche Frankreichs Oberhäupter. Doch nicht nur deswegen ist der gotische Sakralbau einen Besuch mit »Stadt Land Kunst« wert, sondern auch wegen der beeindruckenden Chagall-Fenstern.

Dienstag, 28. August

09:45 Uhr in WDR 5: Edith Tudor-Hart war nicht nur eine talentierte Fotografin, sondern auch engagierte Spionin des KGB. »ZeitZeichen« stellt die außergewöhnliche Frau vor.

13:00 Uhr auf Arte: Mit »Stadt Land Kunst« geht es heute nach Saint-Tropez. Als es Ende des 19. Jahrhunderts noch ein kleines Fischerdörfchen war, verliebte sich der Neo-Impressionist Paul Signac in die Farben des Ortes.

15:05 Uhr in Bayern 2: Wer kennt »Das Wirtshaus im Spessart« nicht. Bekannt wie manch grimmsches Märchen kam es aus der Feder des Romantikers Wilhelm Hauff. »radioWissen« wirft einen Blick auf ihn und seine Kunstmärchen.

Mittwoch, 29. August

09:05 Uhr in Bayern 2: Das Sammeln ist von vielen eine Leidenschaft, nicht zuletzt von Kunstsammlern. »radioWissen« geht der Sammellust und Sammelwut auf den Grund.

13:00 Uhr auf Arte: Die Bretagne war die Heimat des Dada-Vorläufers Max Jacob und hat sich in seinem Werk niedergeschlagen. »Stadt Land Kunst« stellt ihn vor.

Donnerstag, 30. August

09:45 Uhr in WDR 5: »ZeitZeichen« feiert heute den Geburtstag des amerikanischen Zeichners Robert Crumb. Er ist ein Pionier des Undergroundcomics.

19:54 Uhr in SWR 2: die »Lesenswert Kritik« beschäftig sich heute mit Alexander von Schönburgs »Kunst des lässigen Anstands«, einer Sammlung 27 altmodischer Tugenden für heute.

Freitag, 31. August

20:10 Uhr im Deutschlandfunk: Heutzutage sind immer mehr Leute kreativ und machen Kunst. Doch wie lebt man davon? Wo findet man Förderer? Im Feature wird ein Blick auf die Kulturindustrie und die »Kulturumverteilungsmaschine« geworfen, die immer noch häufig nach dem Prinzip »Wer hat, dem wird gegeben« funktioniert.

21:05 Uhr in Bayern 2: Zum abendlichen Ausklang ist in »hör!spiel!art.mix« ist die skurrile Geschichte »Bilder von uns« von Thomas Melle zu hören.

22.30 Uhr in hr2-kultur: Heute ist »der Schriftsteller Florian Illies im Gesrpäch mit Susanne Kaufmann«. Der studierte Kunsthistoriker macht nicht nur mit seinen zahlreichen Büchern von sich reden, sondern hat auch die Kunstzeitschrift »monopol« gegründet und ist Geschäftsführer des renommierten Berliner Auktionshaus Villa Grisebach.

Sonntag, 2. September

00:05 Uhr auf Arte: Bei »Square für Künstler« wird heute die Carte Blanche dem Autor und Kulturmanager André Heller erteilt.

00:05 Uhr im Deutschlandfunk Kultur: Bei »Literatur« stehen die Künstlerinnen und ihre Musen im Fokus. Denn nicht nur Männer erhalten von ihnen »Küsse und Künste«, sondern auch viele berühmte Frauen wie Angelika Kauffmann oder Frida Kahlo hatten ihre Musen.

09:15 Uhr auf SWR: Noch immer sind Albrecht Dürers Kupferstiche künstlerische Kleinode. Doch er war nicht nur Künstler, sondern auch Unternehmer. Mehr erfahren über den vielseitigen Künstler lässt sich mit »Ich — Albrecht Dürer«.