Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 31. Juli bis 6. August2017

Der Sommer geht in die heiße Phase über und auch die Sender bieten einige heiße Themen an: Graphic Novels, die schwierige Situation für Künstler im Iran, das älteste Kunstwerk der Welt und noch so einiges mehr erwarten uns alle.

Montag, 31. Juli

20:03 Uhr in Bayern2: Im Hörspiel gibt es »Extrempoesie« zu hören. Die Sendung präsentiert Werke von Wolfgang Hörner, Tobias Roth und Peter Wawerzinek.

20:15 Uhr auf ARDalpha: Ulrich Pfisterer ist zu Gast im »alpha-Forum«. Als Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München möchte er ein international agierendes Zentrum für Kulturgutforschung einrichten. In der Sendung erklärt er seine Vision.

Dienstag, 1. August

10:05 Uhr in BR Heimat: Jörg Mangold ist Allgemeinmediziner, Sohn eines Kunstmalers und hat auch mal zwei Jahre Tiermedizin studiert. Das erlaubt ihm in seinen Bildern einen genauen Blick auf Tiere und Natur. In »BR Heimat – Habe die Ehre!« ist er zu Gast und spricht über die Gamsjagd, Kunst und Co.

16:05 Uhr in Bayern2: Barbara Yelin zeichne Graphic Novels; ihr Buch »Irmina« etwas erzählt von einer Nazi-Mitläuferin. In der Gesprächssendung »Eins zu Eins – der Talk« berichtet sie aus ihrer Arbeit.

Mittwoch, 2. August

09:45 Uhr in WDR5: An den Geburtstag der Malerin Ida Gerhardi erinnern heute die »Zeitzeichen«. In die Wiege gelegt war ihr die Malerei dabei nicht, aber davon ließ sich Gerhardi nicht beirren und ging ihren Weg durch die Kunstmetropolen Europas.

21:45 Uhr auf ARDalpha: Bernhard Springers »Groupies« ist Teil der Serie »Ghosts«. Gemalt wird das Ganze mit Lackrolle und Spray. »Kunstraum« begleitet ihn bei seiner Arbeit am Werk.

Donnerstag, 3. August

16:05 Uhr in Bayern2: Werner Sobek ist einer der Initiatoren der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, und hat an zahlreichen Architekturprojekten mitgearbeitet. In »Eins zu Eins. Der Talk« erzählt er von seiner Arbeit als Architekt, der grün denkt.

17:05 Uhr in SWR2: Der Reformation und ihrem Einfluss auf die Landschaft widmet sich die Sendung »SWR2 Forum«. Dabei diskutieren Kunst- und Architekturhistoriker Meinrad von Engelberg, Kirchenhistoriker Christoph Nebgen und Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling.

Freitag, 4. August

00:05 Uhr in Deutschlandfunk Kultur: Die Klangkunstausstellung »Every Time A Ear di Soun« geht weiter – dieses Mal mit »Oh my oh my« von Caroline Bergvall, einem Werk, das auf Aufnahmen des Women’s March gegen Donald Trump im Januar 2017 basiert.

15:30 Uhr in Baydern2: Er gilt als das wohl älteste Kunstwerk der Welt: Der Löwenmensch von Ulm. Mutmaßlich 40.000 Jahre soll er alt sein und ein exquisites kleines Werk ist er auf jeden Fall. Die Sendung »Nahaufnahme« stellt ihn vor.

Samstag, 5. August

01:07 Uhr auf tagesschau24: »Die Kathedrale von Reims« ist ein Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst. Die Dokumentation stellt sie als Paradebeispiel gotischer Baukunst vor.

20:15 Uhr auf Arte: Im 14. Jahrhundert begann einer der großen kulturhistorischen Umbrüche Europas. »Zeitenwende – Die Renaissance« stellt die Epoche in zwei Folgen vor und blickt auf Wirtschaft und Politik, auf Religion, Kunst und Gesellschaft.

22:00 Uhr auf tagesschau24: Die Freitagsmoschee von Isfahan kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schon 100 Jahre nach Mohammeds Tod gab es hier eine Gebetsstätte, die heutige Anlage stammt aus dem 10. Und 12. Jahrhundert. Der Film »Tausend Jahre islamische Kunst« zeigt die Pracht des Bauwerkes.

Sonntag, 6. August

05:50 Ihr auf Arte: »Focus Iran« zeigt das Land aus dem Blick von fünf Fotografen, die sich trotz Repression und Zensur zum Bleiben entschieden haben. Denn das Land bewegt sich kulturell zwischen Einschränkung und Kreativität und setzt auch künstlerische Qualitäten frei.

11:30 Uhr auf NDR: »Emil Nolde – Maler und Mythos« porträtiert den wohl beliebtesten norddeutschen Maler. Er lässt Zeitzeugen zu Wort kommen, besucht das Land seiner Kindheit und und und.

18:30 Uhr in Deutschlandfunk Kultur: Weiter geht’s mit der documenta, auch im Radio. Im Hörspiel ist Etel Adnans »Nacht« zu hören.