Meldungen zum Kunstgeschehen

Unter dem virtuellen Hammer

Das Auktionshaus Sotheby's und der Online-Auktionator Ebay arbeiten künftig als Partner zusammen.

Am Montag teilten die beiden Unternehmen mit, dass ab Ende des Jahres 2014 ausgewählte Auktionen aus der New Yorker Zentrale live im Internet übertragen werden sollen. Stücke aus 18 verschiedenen Kategorien, vor allem aber Juwelen, Uhren, Drucke, Wein, Fotografien und Designerstücke des 20. Jh. möchte man anbieten. Später sollen dann auch themen- und zeitbezogene sowie Auktionen aus den Dependancen des amerikanischen Auktionshauses übertragen werden. Gemeinsam wollen die beiden Häuser hierfür eine eigene Plattform entwickeln, auf der die Gegenstände angeboten werden sollen.

Im Übrigen sind Online-Auktionen für Sotheby’s nicht gänzlich neu: Bereits seit Längerem arbeitet das Haus mit Online-Auktionen, bei denen man mitbieten kann. Mit der neuen Partnerschaft will man aber neue Kunden gewinnen – bei immerhin 145 Millionen Ebay-Nutzern sollte das nicht allzu schwer fallen. Für Ebay bietet diese Zusammenarbeit dagegen vor allem den Glanz des großen Namens und die Chance, sich als Plattform für hochwertige Sammlerstücke zu präsentieren.

Was halten Sie davon? Sagen Sie uns Ihre Meinung und nehmen Sie an unserer Umfrage auf der Startseite teil!