Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 27. Juni bis 3. Juli 2014

Zahlreiche spannende Reportagen rund um die Architektur erwarten die Kunstfans in dieser Woche. Außerdem können Sie mehr über den Einfluss der Politik auf das Kulturgeschehen und Legenden wie David Bailey und Per Kirkeby erfahren.

Freitag, 27.06.

05:00 Uhr auf Arte: »Leonardo da Vinci und die Anatomie« beleuchtet die medizinischen Experimente des Universalgenies und wie sich ihre Erkenntnisse in seiner Malerei niederschlugen.

06:00 Uhr auf RBB: Eine besondere Verbindung gehen Natur und Architektur in »Olinda - Stadt der Klöster« ein. Die Dokumentation stellt die Stadt und ihre Geschichte vor.

16:00 Uhr auf BR-alpha: Die Gartenkunst Süditaliens ist Thema von »Gärten am Golf von Neapel« — Palmengärten, archäologische Schätze und Skulpturen machen diese zu etwas besonderem.

Samstag, 28.06.

05:00 Uhr auf Arte: In »Meine Stadt« geht es heute um die besondere Architektur des Ruhrgebiets. Die Region verändert sich zurzeit grundlegend und stellt Stadtplaner und Architekten vor die spannende Aufgabe, die alten industriellen Bauten neu zu nutzen.

11:30 Uhr auf NDR: »Das Berliner Stadtschloss« und sein geplanter Wiederaufbau sorgen für Furore. Die Reihe »Geheimnisvolle Orte« stellt das zerstörte Bauwerk und seine Geschichte vor.

20:15 Uhr auf Phoenix: Das Wirken mittelalterlicher Baumeister macht die Dokumentation »Die Kathedrale. Baumeister des Straßburger Münsters« erlebbar. Zugleich wird ein intensiver Blick auf das fertige Bauwerk geworfen.

Sonntag, 29.06.

09:05 Uhr in Bayern 2: Die »radioReisen« führen heute in die slowenische Hauptstadt Ljubiljana. Die Stadt gilt als eines der Zentren des Jugendstils in Europa und wartet mit mancherlei architektonischem Schatz auf.

12:10 auf Arte: Die Reihe »Meine Stadt« führt heute nach München, wo der Zuschauer in die Architektur des Lenbachhauses, aber auch des Olympiageländes, der Hochschule für Fernsehen und Film und anderen Bauten eintaucht.

12:45 Uhr auf BR-alpha: Der »Kunstraum« befasst sich heute mit einem besonderen Kunstprojekt: Josef Anton Riedl setzt Text-Collagen Herta Müllers um.

Montag, 30. 06.

00:00 Uhr auf Phoenix: Vier Expertem diskutieren im »Forum Demokratie« über »Kultur im Wandel« unter anderem darüber wie sich politische Systeme auf die Kulturlandschaft auswirken, wie unterschiedlich Künstlerbiographien sein können und über vieles mehr.

11:15 Uhr auf Arte: In der Reihe »Frankreichs mythische Orte« geht es heute um dias Dörfchen Villefranche-de-Conflent, über den eine vom Festungsbaumeister Vauban errichtete Befestigungsanlage thront und dessen Stadtbild vom roten Marmor der Region bestimmt wird.

15:00 Uhr auf EinsFestival: Für alle, die es verpasst haben, kommt heute noch einmal auf Phoenix »Der große Bluff - Wie man mit Kunst kassiert« und erzählt, warum Wolfgang Beltracchi die Kunstwelt derart narren konnte.

Dienstag, 01.07.

01:25 Uhr auf Arte: »Metropolis« ist in Birmingham und nimmt unter anderem das Atelier des Fotografen Adrian Bischoff und Erwin Wurm unter die Lupe.

20:15 Uhr auf Phoenix: Die Reihe »Geheimnisvolle Orte« nimmt heute die Geschichte Berliner Museumsinsel unter die Lupe und wie dank der ihr Berlin zur Kunstmetropole wurde.

23:10 Uhr auf WDR: »West Art Meisterwerke« nimmt heute das Museum am Strom in Antwerpen unter die Lupe. Entworfen wurde es von den niederländischen Architekten Neutelings und Riedjik.

Mittwoch, 02.07.

08:40 Uhr auf ZDF neo: Die Geschichte eines der bekanntesten Bauwerke der Welt und seines Erbauers erzählt »Der Taj Mahal — im Zeichen der Liebe«.

22:05 Uhr auf Arte geht es um »David Bailey, eine Fotolegende«. Der ist weit mehr als nur ein Modefotograf, sondern prägte ein ganzes Genre und wurde durch seine Arbeit selbst zur Ikone.

Donnerstag, 03.07.

22:30 auf BR: »Lido« wirft einen Blick ins Atelier des Geologen, Malers und Schriftstellers Per Kirkeby vor und besucht seine dänische Heimat.

23:20 Uhr auf ZDF Kultur: »Kulturpalast«, das Magazin für junge Kunst stellt heute unter anderem die Bremer Künstlergruppe Urbanscreen und ihre Ausstellung im Gasometer Oberhausen vor.

Diese Seite teilen