Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 29. September bis 5. Oktober 2014

Von Fotografie bis Architektur, von Museum bis Garten, ja sogar von prähistorischer bis zu ganz aktueller Kunst reicht in dieser Woche das Spektrum der Beiträge, die Radio und Fernsehen zu Kunst, Kultur und Architektur zu bieten haben.

Montag, 29.9.

09:40 Uhr auf Phoenix: Fontenay gilt als das Kloster der Armutsbewegung im Mittelalter, kann aber trotzdem mit seiner einfachen und nichtsdestotrotz schönen Architektur Kunsthistorikerherzen höher schlagen lassen. »Schätze der Welt – Erbe der Menschheit« besucht das Kloster.

15:50 Uhr auf ARTE: 1863 malte Edouard Manet sein »Frühstück im Grünen«, in einer Zeit als die Kochkultur sich veränderte und das Picknick in Mode Kam. Der »Augenschmaus« stellt eine Mahlzeit aus den 1860ern nach.

23:35 Uhr auf ARTE: »Even that Void« begleitet ein ganz besonders Projekt: 20 Künstler sind die Besatzung einer Expedition ins ewige Eis. Ihre Aufgabe ist es, die Arktis nachzubauen, falls sie denn doch einmal verschwände. Was dabei herauskommt, ist eine Liebeserklärung an die Natur.

Dienstag, 30.9.

20:10 Uhr in Deutschlandfunk: Landschaftsbilder und Geschichten haben einiges gemein, so die These von Heiner Goebbels. In seinem Hörspiel »Landschaft mit entfernten Verwandten« kann der Hörer wie durch ein Landschaftsbild wandern und hören.

23:10 Uhr auf WDR: Die »West ART Meisterwerke« stellen heute Dani Karavan und seinen »Garten der Erinnerung« vor. Der Bildhauer integrierte in den Park die Überreste Duisburger Industriebauten.

Mittwoch, 1.10.

12:50 Uhr auf ARTE: Noyers-sur-Serein ist einer von »Frankreichs mythischen Orten« und zugleich ein Ort der Kunst: Zahlreiche Häuserfassaden sind mit Skulpturen geschmückt und etwa 80(!) Patrizierhäuser zeugen vom spätmittelalterlichen Reichtum der Stadt. Außerdem findet jedes Jahr ein Musikfestival statt, an dem das ganze Dorf beteiligt ist.

23:00 Uhr in SWR2: Eine besondere Symbiose von Bildender Kunst und Musik konnte man 2011 in der Münchner Pinakothek der Moderne erleben: »Escalier du chant« stellt das Projekt von Olaf Nicolai vor, indem es den Konzerten Ausschnitte von Vorträgen auf der »Treppe des Gesangs« zur Seite stellt.

Donnerstag, 2.10.

10:00 Uhr auf Ardalpha: Nele Ströbel beschäftigt sich in ihrer Ausstellung »Der andere Garten« mit dem Phänomen des urbanen Gartens, der ganz ohne Zäune, gepachtete Grundstücke und und und auskommt. Der »Kunstraum« begleitet sie auf ihrem Weg zur Ausstellung.

16:35 Uhr auf ARTE: Kunst beginnt für viele frühestens mit Griechen und Römern. Das Gegenteil beweisen zum Beispiel die Höhlenmalereien von Lascaux, die vor 18.000 Jahren entstanden sind. »Augenschmaus« schaut sie sich an und stellt ein prähistorisches Mahl zusammen.

Freitag, 3.10.

09:45 Uhr auf tagesschau24: Wer nach Brandenburg reist und »Preußen« denkt, wird unweigerlich in Potsdam und Berlin landen. Hier befinden sich zahlreiche prächtige Gärten, allen voran natürlich Park und Schloss Sanssouci. »Der preußische Garten« begibt sich auf eine Reise durch die prächtigen Parks.

16:00 Uhr auf MDR: Und wer schon einmal unterwegs ist, kann auch im Wörlitzer Park vorbeischauen. Denn der ist einer der schönsten Gärten aus der Zeit der Aufklärung. Waldimir Kaminer lustwandelt in »Das Gartenreich Dessau-Wörlitz« durch die Anlage.

Samstag, 4.10.

08:05 Uhr auf Bayern2: »Vergilbte Werte. Alte Bücher zwischen Antiquariat und Papiercontainer« erzählt von der Wertschätzung für alte Bücher, aber auch vom zauberischen Ort »Antiquariat«, das mit seinen bibliophilen Schätzen eine ganz besondere Atmosphäre hat…

11:25 Uhr auf ORF III: Nach 200 Jahren öffnet das Salzburger Domquartier seine Rundgang. »Barocke Macht, barocke Pracht - Das neue Salzburger Domquartier« begibt sich auf einen Spaziergang durch die neu eröffnete Museumsattraktion in Salburg.

Sonntag, 5.10.

05:30 Uhr auf ZDFneo: Für Frühaufsteher unternimmt »Akte M – Geheimsache Museum« in zwei neuen Folgen wieder Ausflüge in die Museen dieser Welt. Diesmal geht’s ins National Maritime Museum nach London und nach Tunis ins Nationalmuseum von Bardo.

17:35 Uhr auf ARTE: Nach dem Mauerfall gründeten Ute und Werner Mahler gemeinsam mit anderen Fotografen die Agentur »Ostkreuz – Die Agentur der Fotografen« und es begann eine Erfolgsgeschichte. Der Film erzählt sie.

19:10 Uhr auf 3sat: Seine Gemälde schwanken zwischen Todessehnsucht und Lebensfreude: Arnold Böcklin. Dem Weg des Schweizers nach und durch Italien folgt die Dokumentation »Arnold Böcklin – Der Traum vom Tod«.