Tagungen

Tagung: Die Wirklichkeit der Kunst. Das Realismus-Problem in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit, am 15. und 16. November 2013 in Karlsruhe

Aus dem Blickwinkel des Historikers soll untersucht werden, welche Debatten in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit über Realismus geführt und an welchen Werken sie exemplifiziert wurden. Hochkonjunktur hatte die Thematik im Jahrzehnt nach 1968. Gefragt wird daher vorrangig danach, aus welchen Quellen sich die damaligen Forschungen und Manifeste speisten.

Programm

Freitag, 15. November 2013

10.15 Uhr
Begrüßung durch Dr. Brigitte Baumstark (Direktorin der Städtischen Galerie Karlsruhe) und Prof. Dr. Martin Papenbrock (Institut für Kunstgeschichte, KIT)

10.30 Uhr
Chancen und Funktionen des Realismus im westlichen Kunstbetrieb der Nachkriegszeit
Norbert Schneider (Karlsruhe)

11.15 Uhr
Zur Wiederkehr des Realismus nach 2008
Alexandra Axtmann (Karlsruhe)

12.00-13.30 Uhr Mittagspause

  • Realismus-Ausstellungen der 1970er Jahre

13.30 Uhr
Courbet als Paradigma des Realismus
Boris Röhrl (Wiesbaden)

14.15 Uhr
Zur Konzeption zweier Ausstellungen: der Hamburger Ausstellung „Als guter Realist muss ich alles erfinden“ und der Frankfurter Ausstellung „Courbet – ein Traum von der Moderne“
Klaus Herding (Frankfurt/M.)

15.00-15.30 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr
Zur Konzeption des Georg-Scholz-Katalogs des Badischen Kunstvereins von 1975
Andrew Hemingway (New York)

  • Zur Geschichte und Ästhetik des Realismus

16.15 Uhr
Realism and class politics in postwar Italy
Alex Potts (Ann Arbor, MI)

Samstag, 16. November 2013

10.15 Uhr
Popular Front Relics? Early Marxist History of US Art
Jody Patterson (London/Paris)

11.00 Uhr
Post-60s Realism and the Problem of Legibility
John Roberts (Wolverhampton)

12.00-13.30 Uhr Mittagspause

  • Realismus-Debatten in der BRD und DDR

13.30 Uhr
Die antikapitalistische Realismus-Thematik in der Zeitschrift tendenzen
Jost Hermand (Madison)

14.15 Uhr
„Schöpferische Aneignung der Wirklichkeit“. Realismus in der DDR ab 1970
Ulrike Goeschen (Berlin)

15.00-15.30 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr
Zur Willi-Sitte-Rezeption in den 1970er Jahren in Westdeutschland
Gisela Schirmer (Osnabrück)

16.15 Uhr
Zur Geschichte der KunstGesellschaft Frankfurt a. M.
Reiner Diederich (Frankfurt/M.)

17.00 Uhr
Schlussdiskussion

Weitere Informationen

Die Tagung ist öffentlich und kostenlos.

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Karlsruhe am ZKM
Lichthof 10, Lorenzstraße 27, D - 76135 Karlsruhe