Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 30. Juli bis 5. August

Blinde Fotografen? Garten to go und Kunst zum Mitnehmen? Ja, das alles gibt es! In dieser Woche lassen sich diese Künstler und Künste abseits der herkömmlichen Wege kennenlernen.

Montag, 30. Juli

09:05 Uhr in Bayern 2: Vor 110 Jahren schenkte Ernst Haeckel der Stadt Jena ein Museum. »radioWissen« blickt zurück.

19:15 Uhr auf ARD-alpha: Wenn wir ein Gemälde betrachten, betrachten wir nicht zuletzt ein kunstvolles Arrangement von Farben. Doch welche psychologische Wirkung haben sie eigentlich? »Die Magie der Farben« geht dieser Frage nach.

Dienstag, 31. Juli

00:40 Uhr auf Arte: Für ein gutes Foto braucht man ein gutes Auge und einen geschulten Blick — denkt man. Nicht so bei Bruce Hall, Sonia Soberats und Pete Eckert: Sie sind blind und trotzdem fotografieren sie. »Schüsse ins Dunkel« stellt die drei außergewöhnlichen Künstler vor.

Mittwoch, 1. August

16:45 Uhr auf Arte: In den Museen lassen uns atemberaubende Relikte vergangener Kulturen staunen. Doch wie bewahrt man sie für die Zukunft? Mit »Xenius: Archäologische Duplikate« lassen sich traditionelle und moderne Methoden kennenlernen.

19:05 Uhr in Deutschlandfunk Kultur: Das Magazin »Zeitfragen« sucht nach den Grünflächen der Großstädte. »Garden to go« heißt es da, sowie »Die Stadt, der Garten und das Fehlen der Kunst«.

Donnerstag, 2. August

09:25 Uhr auf 3sat: Ein Gebäude kann ein Stadtbild entscheidend prägend und Strahlkraft entwickeln. Kein Wunder, dass nicht selten eins zur Machtinszenierung instrumentalisiert wird. So war es auch bei der Garnisonkirche in Potsdam. Ob dieser »Turmbau zu Potsdam« wieder aufgebaut werden soll, ist zur Streitfrage der Stadt geworden.

Freitag, 3. August

06:50 Uhr auf 3sat: Noch heute finden sich viele Originalschauplätze von Rubens Gemälden in seiner Heimatstadt Antwerpen. In »Peter Paul Rubens — auf den Spuren eines Malergenies« werden Bild und Gegenwart miteinander verglichen.

20:10 Uhr in Deutschlandfunk: Sie gehörten zu den markantesten Ausdruckstänzern der 1920er Jahre: das Künstlerehepaar Lavinia Schulz und Walter Holdt. Das Feature stellt die »Maskentänzer« vor.

Samstag, 4. August

07:00 Uhr auf Phoenix: »Chinas neue Musentempel« zeigt die neuen Theater- und Opernhäuser, die im Reich der Mitte in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden schießen.

12:04 Uhr in WDR3: Kochen liegt klar im Trend. Für manche ist es nicht nur ein Hobby, sondern eine Passion. Das Kulturfeature lässt diese Jünger der hohen Schule der Kochkunst in »Wir Gastrosexuellen« zu Wort kommen.

Sonntag, 5. August

11:25 Uhr auf Arte: Ein Kunstwerk in einem Museum zu berühren, ist ein Frevel, keine Frage. Außer man ist Besucher der Ausstellung »Take Me (I’m Yours)« im Museum der Pariser Münzprägeanstalt gewesen. Dort war das Mitnehmen der Werke ausdrücklich erwünscht. »Live Art. Ein Archiv für flüchtige (Performance-)Kunst« hat die schwindende Gesamtinstallation dokumentiert.

23:15 Uhr auf ARD-alpha: Der »Kunstraum« führt heute in Artur N. Dannhäusers Kunst und seine Technik des »Überschleifens« ein.